Zitat der Woche (KW 24)

Heute ein Zitat zum Thema »Prioritäten«:

Zu einem großen Mann gehört beides: Kleinigkeiten als Kleinigkeiten und wichtige Dinge als wichtige Dinge zu behandeln.
Gotthold Ephraim Lessing (deutscher Dichter, 1729 – 1781)

Aus meiner Sicht sollte eigentlich jeder dies bei Setzen von Prioritäten beachten. Und streng genommen gilt diese Forderung sogar universell.
Immer muss man sich die Frage stellen: Was ist wichtig und was nebensächlich? Was bringt mich meinem Ziel näher und was kann ich vernachlässigen? Bedroht der aufgetretene Fehler das Endprodukt oder nicht?

Aber Lessing geht noch einen Schritt weiter. Er fordert nicht nur, dass man erkennt, was wichtig und was unwichtig ist. Er möchte auch, dass man die Dinge auch ihrer Wichtigkeit nach behandelt. Dies impliziert auch die Forderung aus einer Mücke nicht den sprichwörtlichen Elefanten zu machen.

Man muss also die Wichtigkeit der Dinge erkennen – egal, ob es sich um Aufgaben, Probleme oder etwas anderes handelt – und dann auch entsprechend der Bedeutung handeln und seine Prioritäten setzen.