Wohin geht der Rundfunkbeitrag

In Deutschland hat es ja eine lange Tradition, sich über den Rundfunkbeitrag, der früher mal Rundfunkgebühr hieß, aufzuregen und seine Abschaffung zu fordern.
Man kann dazu stehen, wie man will, nur denke ich ist es sinnvoll, sich zu informieren, bevor man irgendwelche Behauptungen aufstellt oder falsche Informationen nachplappert.

Dankenswerter Weise hat die ARD einiges an Informationen rund um die Verwendung der Rundfunkbeiträge ins Netz gestellt. Dort erfährt man unter anderem, was ein Tatort kostet, was für Sportsendungen ausgegeben wird und wieviel für die Auslandskorrespondenten bezahlt wird.

Besonders interessant finde ich die Aufstellung, wie die 17,98 Euro, die jeder Haushalt pro Monat zahlt, unter ARD, ZDF und den Landesmedienanstalten aufgeteilt werden.

Ein Kommentar

  1. Die Frage, wohin diese Gebühren gehen, haben sich vermutlich schon einige gestellt. Da ist dieser Artikel schon echt sehr hilfreich. Vielen Dank.

Kommentare sind geschlossen.